Erfolgreicher Abschluss des Kollegs

Am 29. und 30. Jänner absolvierten die Studierenden des Kollegs für Elementarpädagogik ihre Diplomprüfungen. Bei der feierlichen Übergabe der Zeugnisse in der Schulaula wies Schulleiterin Hofrätin Anneliese Buxbaum auf die hervorragenden Leistungen hin, die bei diesen Prüfungen erbracht wurden. Alle Studierenden haben die Diplomprüfung bestanden, es gab 15 ausgezeichnete und 8 gute Erfolge. Die Prüfungsvorsitzende FI StR Adelheid Scharnagl wünschte allen Absolventinnen und Absolventen viel Freude im Beruf, und dass in den kommenden Jahren viele Kinder vom in der Ausbildung erworbenen Wissen und den dazugehörigen Fähigkeiten und Fertigkeiten profitieren mögen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Lehrerinnen und Lehrern des Kollegs. Studienkoordinatorin Sandra Hollub dankte allen Kolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit und schenkte den Absolventinnen und Absolventen eine Präsentation mit Fotos aus den gemeinsamen 5 Semestern der Ausbildung. Beim anschließenden Sektempfang konnten im persönlichen Gespräch noch einmal die Höhepunkte der Ausbildung nachbesprochen werden.

Exkursion der 3FM ins Dommuseum Wien

Am 19. Jänner fuhr die 3FM nach Wien zum Stephansplatz und besuchte dort im Dommuseum die derzeitige Ausstellung „Bilder der Sprache“. Bei einer spannenden Führung durch Frau Prof. Monika Uhl-Haas erfuhren die Schülerinnen und Schüler Genaueres über die Bilder und Ausstellungsstücke. Abstrakte Werke und Popart-Kunst standen dabei im Kontrast zu alter sakraler Kunst. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler im Atelier ihrer künstlerischen Ader freien Lauf lassen. Mit unterschiedlichen Schreib- und Malutensilien gestalteten sie selbst abstrakte Schriftbilder, was diesen spannenden und kreativen Ausflug schön abrundete.

Überreichung Europass Mobilitätsnachweis 5.Klasse BAFEP und KOLLEG 3

Nach einem erfolgreich absolvierten Unterrichtspraktikum in Berlin im Rahmen des Erasmus+ Programmes überreichte Fr. Dir. HR Anneliese Buxbaum gemeinsam mit Frau AV OSR Martina Stollhof und VL Sandra Hollub den teilnehmenden Schüler/innen und Studierenden ihren Mobilitätspass. Berufliche und kommunikative Fähigkeiten, organisatorische Fähigkeiten sowie soziale Fähigkeiten und Kompetenzen sind darin genau beschrieben. Lernfortschritte im Rahmen dieses Auslandsprojektes sind somit ganzheitlich erfasst und können für Bewerbungen als Entscheidungshilfe herangezogen werden.

Ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik nach Franz Kett zum Thema „Wer war der Hl. Nikolaus und was zeigt uns seine Haltung?“

Zum Jahresfestkreis aktuell erlebten die Schülerinnen und Schüler der 1.Klasse BAFEP im Rahmen des Praxis- und Didaktikunterrichtes ein Beispiel wie religiöse Bildung mit Kindern über alle Sinne wahrnehmend gestaltet werden kann. Über die Methode des symbolisierenden Handelns und Gestaltens hatten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Gelegenheit auf ganzheitliche Weise zu erfahren was Menschsein heißt und wie jeder für sich im Alltag an dessen Verwirklichung beteiligt sein kann.

Kommunikation 5.Klasse

Großzügiges Raumangebot am neuen Schulstandort ermöglicht qualitativ hochwertigen Unterricht in vielen Facetten. Im Seminar Kommunikation und Gruppendynamik erarbeitete die Abschlussklasse in Theorie und Praxis die vier Grundstrebungen des Menschen (Riemann-Thomann-Modell). Mit Beispielen aus der eigenen Lebens- bzw. Berufspraxis wurde in Kleingruppen ein Abgleich des Selbst- und Fremdbildes reflektierend erarbeitet. Ziele dabei waren ein hilfreiches Instrument zur Selbsteinschätzung zu erfahren sowie eventuelle persönliche Konfliktpotentiale wahrzunehmen.