Kommunikation 5.Klasse

Großzügiges Raumangebot am neuen Schulstandort ermöglicht qualitativ hochwertigen Unterricht in vielen Facetten. Im Seminar Kommunikation und Gruppendynamik erarbeitete die Abschlussklasse in Theorie und Praxis die vier Grundstrebungen des Menschen (Riemann-Thomann-Modell). Mit Beispielen aus der eigenen Lebens- bzw. Berufspraxis wurde in Kleingruppen ein Abgleich des Selbst- und Fremdbildes reflektierend erarbeitet. Ziele dabei waren ein hilfreiches Instrument zur Selbsteinschätzung zu erfahren sowie eventuelle persönliche Konfliktpotentiale wahrzunehmen.

Tage der offenen Türe 2017

Am 1. und 2. Dezember 2017 öffneten wir wieder unsere Türen, um allen Interessierten einen Blick in unsere Schulen und unser Schulleben zu ermöglichen. Wir haben uns sehr gefreut, dass das Interesse heuer so groß war. Viele nahmen die Möglichkeit zu einer Führung durch das Schulhaus wahr. Neben den großen Schulpräsentationen in der Aula gab es eine ganze Reihe kleinerer Präsentationen über das ganze Schulhaus verteilt, die einen ersten Eindruck über die Ausbildungswege in der Modeschule und der Bildungsanstalt vermitteln konnten. Ein herzliches Dankeschön allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben und natürlich auch allen unseren Besucherinnen und Besuchern!

KO1 Einstieg in die Hortpraxis: Exkursion zu den Ternitzer Horten

Seit diesem Schuljahr, haben Studentinnen und Studenten des Kollegs die Möglichkeit die Zusatzausbildung Hort zu absolvieren. Um einen ersten Eindruck des Hortalltages sowie des Bildungsangebotes in den Horten zu ermöglichen, veranstalteten wir in Kooperation mit den Ternitzer Horten, unter der Leitung von Fr. Corinna Doppler, MA, diese „Kick off - Veranstaltung“. Fr. Stadträtin Mag. Andrea Reisenbauer und Hr. Stadtamtsdirektor Mag. Gernot Zottel, MSC, begrüßten die Studierenden persönlich. „Neben umfangreichem Fachwissen sind noch weitere Fähigkeiten notwendig um mit Kindern professionell zu arbeiten. Wir freuen uns, Schülerinnen und Schüler der BAfEP Wr. Neustadt als Praktikantinnen und Praktikanten in Ternitz zu begrüßen, denn Sie erhalten in ihrer Schule eine hervorragende Ausbildung, die unseren Hortkindern zu Gute kommt“, so Bildungsstadträtin Mag. Andrea Reisenbauer. Nach einem Kurzreferat über das pädagogische Konzept, den Ablauf in den Ternitzer Inklusionshorten, inkl. dem Bildungsauftrag durch die Hortleitung, hospitierten die Studentinnen und Studenten den restlichen Nachmittag in den verschieden Institutionen. So konnte ein Einblick in die aktuelle Hortpädagogik ermöglicht werden. Vielen Dank für die Vermittlung vieler wertvoller Inhalte, für die Ermöglichung der Teilnahme am Tagesablauf, für die umfangreichen Reflexionsgespräche durch die gruppenführenden Hortpädagoginnen und Hortpädagogen und die liebevolle Verköstigung der Studierenden an den einzelnen Standorten! Als kleines Dankeschön überreichten die Studierenden einen großen Korb, gefüllt mit frischem Obst und Gemüse. Die Freude darüber war groß! Alle Zutaten wurden am darauf folgenden Tag zu einer Gemüsesuppe mit den Kindern verkocht. Das Obst wurde direkt zur Jause verspeist!

5.Klasse BAFEP und Kolleg 1 Unterrichtspraktika in Berlin

Von 30.Sept. bis 13.Okt.2017 verbrachten 30 Schülerinnen/Schüler und Studierende der BAFEP Wiener Neustadt ein transnationales Berufspraktikum im Rahmen des Erasmus+ Mobilitätsprogrammes. Projektthema: „Inklusion im Kontext der aktuellen Migrationsbewegung: Möglichkeiten und Chancen zur Förderung von früher Mehrsprachigkeit in einem länderspezifischen Vergleich von Bildungspartnerschaft“. Zielsetzung war, durch das zweiwöchige transnationale Berufspraktikum in Berliner Kindertagesstätten die berufliche Ausbildung sowie Sach-, Handlungs-, Sozial- und Selbstkompetenz entscheidend zu verbessern, indem die Schülerinnen/Schüler und Studierenden insgesamt 50 Stunden in den Arbeitsalltag einer Kindertagesstätte (=KITA) integriert waren und unterschiedliche pädagogische Schwerpunktsetzungen erlebten. Durch die verstärkte Zuwanderung und Betreuung von Kindern mit Fluchterfahrung ist die Entwicklung interkultureller Kompetenz zu einem wesentlichen Bestandteil der beruflichen Qualifikation einer Kindergartenpädagogin/eines Kindergartenpädagogen geworden. Eine vorurteilsbewusste Haltung zu entwickeln ist dafür die Ausgangsbasis. Neben der beruflichen Weiterqualifikation gab es ein breites Angebot an Kunst- und Kulturbegegnung, welches sehr interessiert wahrgenommen wurde. Projektorganisation: AV Dipl Päd Martina Stollhof / VL Hollub Sandra

Projekt „Lebenstil macht Klimaschutz“ 2 BBA

Zum Projektauftakt erlebten die Schülerinnen und Schüler der 2.Klasse BAFEP Wiener Neustadt am 6.Okt.2017 einen Vormittag im herbstlichen Garten des Vereins „KulturGutNatur“ zum Thema „Gemüse und Obstsaison“. Im Rahmen des Workshops erfuhren die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Wissenswertes in Theorie und Praxis über saisonalen Anbau, Ernte und Ernährung. „Lernen mit allen Sinnen“ war das Motto dieses Projekteinstieges und mit viel Freude am Tun wurden Obst und Gemüse geerntet, Blumen- und Kräuteraufstriche sowie Kräuterbutter zubereitet und mit unterschiedlichen Brotsorten genüsslich verspeist.